Ein Bubbler ist ein beliebtes Vaporizer Accessoire, aber was genau kann man sich darunter vorstellen? Wir nehmen einen schnellen Blick darauf, was ein Bubbler eigentlich ist und warum man erwägen sollte, sich einen für seinen tragbaren Lieblingsvape zu beschaffen.

Was ist ein Bubbler?

Die meisten Leser werden ohne Zweifel mit dem Konzept einer Wasserpfeife (gemeinhin als Bong bekannt) vertraut sein. In einer Bong werden Tabak (oder andere “tropische Kräuter”) verbrannt und der daraus entstehende heisse Rauch wird durch das Wasser in der Pfeife abgekühlt. Sie funktionieren gleich wie Sishas, die aus Indien und dem Mittleren Osten stammen. Das Problem dabei ist, dass der Rauch sehr schädlich für die Gesundheit ist, auch wenn er vom Wasser gekühlt wird.

Ein Bubbler funktioniert nach dem gleichen Konzept, ist jedoch etwas kleiner gestaltet, um auf einen tragbaren Vaporizer zu passen. Da es viele Arten von tragbaren Vapes auf dem Markt gibt – jeder mit einem anders geformten Mundstück – haben die Marken begonnen spezielle Bubbler zu produzieren, die auf ihre Produkte passen. Manche, wie der PuffCo Peak, haben sogar einen in das Gerät integrierten Bubbler.

Bubbler sind üblicherweise aus Glas und bieten Platz für eine kleine Menge Wasser, das dabei hilft den durchziehenden Dampf zu hydrieren und zu kühlen. Dadurch können grössere Züge genommen werden, ohne dass die Kehle dabei irritiert wird.

Wer braucht einen?

Obwohl das Verdampfen die viel gesündere Methode ist, sein Lieblingskraut einzunehmen, kann man die Tatsache nicht ausser Acht lassen, dass der entstehende Dampf oft heiss und trocken sein kann. Wenn man daran nicht gewöhnt ist, kann dieser heisse, trockene Dampf die Kehle reizen. Speziell Raucher neigen dazu bei einem durchschnittlichen Zug aus einem Vaporizer zu husten.

Da ein Bubbler den durchziehenden Dampf hydriert und kühlt, können Menschen, die vom Verdampfen abgeschreckt werden, weil sie dadurch husten, problemlos verdampfen.

Ein gutes Beispiel wäre ein medizinischer Anwender, der aufgehört hat zu rauchen, aber dennoch von der Wirkung seines therapeutischen Krauts abhängig ist – Bubbler machen das Verdampfen angenehmer und bieten dem Konsumenten so die Möglichkeit, einen gesunden Weg zu erforschen.

Ich verdampfe jeden Tag und wenn es möglich ist, schliesse ich einen Bubbler an den Vaporizer an. Ich habe das Gefühl, dass ich grössere Züge ohne Unannehmlichkeiten nehmen kann. Auch als erfahrener Vape-Liebhaber muss ich ab und zu etwas husten. Indem man einen Bubbler anschliesst wird das Verdampfen einfach noch angenehmer.

Welche Marken bieten Bubbler an?

Zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Artikels führten wir ungefähr 15 Bubbler in unserem Geschäft. Unter ihnen:

    • Linx Bubbler: Ein hochwertiger Glas-Bubbler, der auf die eleganten Gaia und Hypnos Zero Modelle passt.
    • XMAX Bubbler: Ein günstiger Bubbler, der auf den Starry und den Fog passt, und dessen anpassungsfähiges Design auch auf tragbare Modelle anderer Marken passt.
    • FlowerMate Bubbler: Ein raffiniert gestalteter Bubbler für die tragbaren Vaporizer von FlowerMate.
    • Magic-Flight UFO: Wie erwartet ist Magic-Flights Wasserpfeifenaufsatz nicht der typische Bubbler. Man muss ihn gesehen haben.

Adapter: Manche Marken bieten noch keine eigenen Bubbler an. Dennoch ist nichts verloren, denn man kann sich einen Wasserpfeifenadapter besorgen. Es gibt einen für den Pax 2/3, den Mighty/Crafty und sogar für den Sticky Brick Junior – der neue flammenbetriebene, modulare Lieblingsvape.

Bubbler Nachteile

Um zu zeigen, dass wir unparteiisch sind und uns das Wohl unserer Kunden am Herzen liegt, wollen wir auch einige Nachteile von Bubblern aufzeigen.

Das offensichtlichste Problem zuerst – sie sind üblicherweise aus Glas gemacht und brauchen Wasser, um zu funktionieren. Dann ist natürlich auch klar, dass diese Tatsache problematisch sein kann – vor allem wenn es um die Tragbarkeit geht. Glas kann, wenn nicht gut geschützt, einfach brechen und Wasser kann natürlich in die (Hosen-)Tasche austreten.

Man kann einen Bubbler vielleicht auf einem Spaziergang im Park mitführen, aber beim nächsten Snowboarding Trip ist er eher Fehl am Platz.

Letztendlich muss man sich auch im Klaren sein, dass die meisten Bubbler nur auf Geräte der spezifischen Marke passen. Wenn man ein paar tragbare Vapes besitzt, würde das bedeuten, dass man mehr als einen Bubbler kaufen muss.

Fazit

Bubbler sind eine tolle Methode, um das Beste aus seinem Vaporizer zu holen. Sie kühlen und hydrieren den Dampf und machen ihn so angenehm wie möglich.

Ob als Vape Neuling oder Experte, ein Bubbler kann die Sessions definitiv verbessern. Hier finden Sie alle verfügbaren Bubbler für ihr Modell.


Kommentare

=